Eine Bernsdorferin kehrt zurück

Deborah Weise ist Projektmitarbeiterin für die 4. Sächsische Landesausstellung und bereitet die Schau im erzgebirgischen Oelsnitz mit vor.

Zwickau/Oelsnitz/E..

Nur wenige Wochen, bevor das Bergbaumuseum wegen Sanierung und Umbauten schließt, bekommt Deborah Weise hier einen Job. Ihre Aufgabe ist es, das vorzubereiten, was nach der Schließzeit ab 25. April 2020 hier zu sehen sein wird: die neu konzipierte Dauerausstellung, besser gesagt, jener Teil, der zur der Sächsischen Landesausstellung gezeigt werden soll. Oelsnitz präsentiert als eine Außenstelle der Hauptstadt Zwickau den Steinkohlenbergbau.

Die 33-Jährige bringt das nötige Rüstzeug mit: Sie hat in Chemnitz Europäische Geschichte studiert, in Oldenburg einen Master-Studiengang "Museum und Ausstellung" abgeschlossen. Zunächst arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Stadtmuseum in Senftenberg, nach fast vier Jahren Elternzeit mit ihren beiden Kindern wollte sie in die Region - sie stammt aus Bernsdorf - zurück. "Diese Stelle ist für mich der totale Glücksfall", sagt sie.

Bei dem Projekt gehe es darum, die Ausstellung neu zu durchdenken, zu konzipieren, wissenschaftlich zu arbeiten, Themen und Objekte zu recherchieren. Mit dem Bergbau hatte sie bisher nichts am Hut. Oder doch? Weise: "Mein Ururgroßvater war Lugauer und Bergmann."


Landesausstellung findet an sieben Orten statt

Vom 25. April bis 1. November 2020 wird die 4. Sächsische Landesausstellung die Region Südwestsachsen als Wiege der deutschen Industrialisierung ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Die zentrale Ausstellung wird durch das Deutsche Hygiene-Museum im Audi-Bau in Zwickau ausgerichtet.

Mit dem inhaltlichen Schwerpunkt "Mensch, Kultur und Industrie" werden neben der Zentralschau in Zwickau weitere Ausstellungen in sechs regionalen Museen spannende Themen und Objekte an authentischen Schauplätzen präsentieren. Zu diesen gehört das Bergbaumuseum. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...