Fall von Nötigung im Straßenverkehr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Zu einem Fall von Nötigung im Straßenverkehr sucht die Polizei Zeugen. Es geht um eine Verkehrssituation, die sich am Mittwochabend auf der Autobahn 72 in Fahrtrichtung Hof zwischen den Anschlussstelle Zwickau-Ost und -West abgespielt hat, sagte Ulrike Heinrich von der zuständigen Polizeidirektion. Offenbar gerieten ein VW-Fahrer (43) und ein 38-jähriger Ford-Fahrer während der Fahrt in eine Auseinandersetzung. Nach ersten Erkenntnissen bremsten sich die Fahrzeugführer gegenseitig aus. Beide verließen an der Anschlussstelle Reichenbach die Autobahn und fuhren an eine nahegelegene Tankstelle. Der VW-Fahrer meldete sich gegen 20.50 Uhr bei der Polizei und informierte die Beamten über diesen Vorfall. Dies bemerkte der Ford-Fahrer und schlug daraufhin mehrfach mit einem Schlüssel gegen die Scheibe des Volkswagens. Da es zu widersprüchlichen Aussagen der beiden Fahrzeugführer gekommen ist, bittet die Polizei um Hilfe. Wer hat die Situation beobachtet oder wurde möglicherweise selbst durch die Fahrzeugführer behindert oder genötigt, sind Fragen der Polizei. (ja)Zeugentelefon 03765 500

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.