Glück-Stücke auf der Probebühne

Mondstaubtheater Zwickau bietet drei Premieren binnen einer Woche

Zwickau.

Der Juni im Mondstaubtheater Zwickau gleicht einer wahren Glückssträhne. Gleich drei Gruppen, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Glück und dem Sinn des Lebens beschäftigen, feiern Premiere auf der Probebühne, Horchstraße 2.

Zuerst erzählt das Kindertanzensemble unter der Leitung von Gabriele Bocek am Freitag um 17 Uhr "Vom Glück zu tanzen". Die Geschichte für Kinder ab sechs Jahre handelt von einer alten Königin, die nicht mehr tanzen wollte und allen anderen auch verbietet zu tanzen, zu malen und Musik zu machen. Die jungen Tänzerinnen werden von Musikschülern des Robert-Schumann-Konservatoriums begleitet.


Eine Woche darauf fragt sich das Kindertheaterensemble "Was macht glücklich?" (ab 10 Jahre). Diese schwierige Frage soll nämlich die Hauptfigur Lotte in einem Referat für die Schule beantworten. Ratlos wendet sie sich an ihre Freunde. Die chaotische Suche nach der Antwort führt die Kinder sogar zum Märchen "Hans im Glück". Ob das weiterhilft, erfahren die Zuschauer am Donnerstag, 20. Juni, ab 18 Uhr.

Aller guten Dinge sind drei. Das Jugendtheaterensemble präsentiert am Freitag, 21. Juni um 19 Uhr "Die Matroschka-Theorie". Die Inszenierung ist eine Stückentwicklung der Jugendlichen unter der Leitung von Franziska Till. Dabei verwandeln die jungen Leute die Bühne ins Weltall oder in das Innere des Körpers. Das Stück wurde von der Jury des sächsischen Schülertheatertreffens hoch gelobt und zum Festival nach Leipzig eingeladen. (fp)

Platzreservierungen per E-Mail unter

kontakt@mondstaubtheater.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...