Interaktive Tafeln kosten 75.300 Euro

Crimmitschau.

Die Stadträte haben zur Sondersitzung des Verwaltungsausschusses grünes Licht für die Anschaffung von 16 interaktiven Tafeln für das Julius-Motteler-Gymnasium in Crimmitschau gegeben. Die Kosten belaufen sich auf 75.300 Euro. Der Auftrag wurde an ein Service- und Vertriebsunternehmen aus Reinsdorf vergeben. Die Firma setzte sich in der Ausschreibung gegen zwei Mitbewerber durch. Die Lieferung der Tafeln ist zwischen Herbst 2020 und Herbst 2021 geplant. Aktuell läuft im Schulhaus an der Lindenstraße die Sanierung der Heizungs-, Wasser- und Abwasseranlagen. "Der Aufbau der Tafeln wird, angelehnt an den Bauablaufplan, in mehreren Etappen durchgeführt", sagt Daniela Lange, Mitarbeiterin der Pressestelle in der Stadtverwaltung in Crimmitschau. Die Anschaffung wird mit Fördermitteln des Freistaates unterstützt. (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.