Jogger mit Messer bedroht

Polizei sucht Zeugen für Vorfall Ende Dezember

Glauchau.

Im Glauchauer Stadtzentrum ist ein Mann mit einem Messer bedroht worden. Die Tat hat sich nach Angaben der Polizei bereits am vierten Advent ereignet. Demnach war am Vormittag ein 58-jähriger Jogger auf dem Marktplatz unterwegs, als er in Höhe der Bäckerei Förster von einem jungen Mann angehalten und bedroht wurde. Der Unbekannte forderte Geld. Daraufhin begann der Jogger ein Gespräch mit dem Mann. Es gelang ihm, sich der Situation zu entziehen und durch den Durchgang zum "Deutschen Haus" zu entkommen. Verletzungen trug der 58-Jährige keine davon. Gestohlen wurde ihm ebenfalls nichts.

Der Bedrohte erstattete am nächsten Tag Anzeige. Bekannt gemacht wurde der Fall erst am Dienstag durch die Zwickauer Polizei- direktion in der Hoffnung, Zeugenhinweise zum Gesuchten zu erhalten. Der Mann wird wie folgt beschrieben: scheinbares Alter 25 bis 28 Jahre, unreine, pickelige Haut, 1,80 bis 1,85 Meter groß, untersetzte Gestalt, blaue Augen, fettiges und dunkles, verstrubbeltes Haar. Er war bekleidet mit einem grünen Parka mit großen aufgesetzten Taschen, einer dunkelfarbenen schmutzigen Jeans und schmutzigen Turnschuhen. Des Weiteren hatte er schmutzige Hände mit fleischigen Fingern und abgekauten Fingernägeln und Ohrläppchen mit Schlitzen. Auffällig waren zudem die weißen Kopfhörer, die der Unbekannte trug. (cmey)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...