Kita in Cunersdorf bleibt noch lange dicht

Kinder ziehen nach Wasserschaden in Grundschule um

Kirchberg/Cunersdorf.

Nach einem Wasserrohrbruch in der Kindertageseinrichtung "Rödelbachknirpse" im Kirchberger Ortsteil Cunersdorf werden alle Kinder der Einrichtung ab Montag bis zur vollständigen Sanierung in der Grundschule Kirchberg, Nebengebäude II, untergebracht. Das teilte Dorothee Obst, Bürgermeisterin von Kirchberg, mit. Die Kinder werden dort von ihren vertrauten Erziehern betreut, hieß es weiter.

Der Rohrbruch am 30. Oktober hatte die Tagesstätte unter Wasser gesetzt und Räumlichkeiten sowie Inventar zerstört. "Vermutlich lief zwei Tage lang das Wasser. Aufgrund des Feiertages wurde der Schaden erst am 1. November bemerkt", sagte Dorothee Obst. Die Einrichtung bleibt wegen des hohen Schadens bis auf Weiteres geschlossen. Die Sanierung werde mindestens ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Noch nicht bekannt ist die genaue Schadenshöhe. Sie bewege sich jedoch im sechsstelligen Bereich, teilte die Stadtverwaltung mit. (sf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...