Kränze zum Tag der Befreiung

Werdau.

Auf Initiative des Kreisvorstandes der Linken haben sich am Freitagnachmittag auf dem Werdauer Gedächtnisplatz 20 Personen zu einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkrieges versammelt. Organisator Heiko Döhler, Werdaus Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste) und zwei Mitglieder der Linken legten am Denkmal Blumengebinde nieder, bevor der OB vor den anwesenden Stadträten und Bürgern sprach. "Der 8. Mai 1945 war für Europa und das deutsche Volk ein Tag der Befreiung", betonte Kristensen und appellierte an die weitere Verantwortung der Menschen für Frieden, Demokratie und Menschenrechte. Aus der Stadt Werdau - sie wurde am 16. April 1945 befreit - hatten rund 500 Menschen ihr Leben verloren. Auch in Zwickau und Glauchau gab es Gedenkveranstaltungen. (tmp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.