Mann aus Zwickau in Dortmund angeklagt

Zwickau/Dortmund.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat gegen einen 24 Jahre alten Afghanen Anklage wegen Totschlags erhoben. Der Mann lebte zuletzt in Zwickau und war auch in seiner Wohnung in der Hauptstraße festgenommen worden. Laut dem zuständigen Staatsanwalt Felix Giesenregen soll der mutmaßliche Täter seine 21-jährige Ehefrau Ende Juli in Dortmund zunächst mit einem Schnürsenkel stranguliert und danach mit 76 Messerstichen getötet haben. Anschließend soll er die Frau in einen Koffer gequetscht und sie in einem Garagenhof abgestellt haben.

"Ein Motiv für die Tat konnten wir nicht ermitteln", sagte Giesenregen. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen. Er soll sich jedoch im Helikopter während des Fluges von Zwickau noch Dortmund geständig gezeigt haben. Ein Termin für die Hauptverhandlung steht noch nicht fest. (nkd)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...