Maskenverweigerer schlägt Fahrgast

Zwickau.

Ein Maskenverweigerer hat am Dienstagnachmittag für einen Polizeieinsatz gesorgt. Den Angaben der Beamten zufolge war der 21-jährige Mann gegen 14.10 Uhr am Zwickauer Hauptmarkt in eine Straßenbahn der Linie 3 gestiegen. Er trug keine Mund-Nasen-Bedeckung. Als er von Fahrgästen darauf angesprochen wurde, soll er diese bedroht und einem 59-Jährigen sogar ins Gesicht geschlagen haben. Der 21-Jährige fuhr offenbar mit der Bahn bis zum Neumarkt, stieg dort aus, fing das Rennen an, stieß dabei Passanten um und verletzte so eine 67-Jährige leicht. Die Polizei konnte den Mann stellen. Er hatte 1,76 Promille Alkohol im Blut. Gegen ihn laufen nun Anzeigen wegen Körperverletzung und Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.