OB fordert: Debatte über NSU-Gedenken in Zwickau wieder aufnehmen

Zwickau. Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) hat auf der Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) am Mittwoch im Zwickauer Rathaus angeregt, die Debatte um ein sichtbares Andenken an den NSU wieder aufzunehmen.

"Wir täten gut daran, wenn wir die Diskussion über eine angemessene Form der Erinnerung wieder intensivieren könnten", sagte die OB im Beisein von mehr als 100 Gästen im Ratssaal. Ziel müsse sein, an die Opfer des Trios zu erinnern. Die Debatte um ein Mahnmal in der Stadt, in der die Täter elf Jahre lebten, war trotz mehrerer Anstöße nie richtig in Schwung gekommen und vor mehreren Jahren vollends verebbt. (ael)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...