Reden über Zwickaus Innenstadt

City-Forum findet am Dienstag im Rathaus statt

Zwickau.

Welche Entwicklungen stehen in der Zwickauer Innenstadt an, welche Projekte sind geplant, und wo besteht Handlungsbedarf? Diesen und ähnlichen Fragen geht das nächste City-Forum nach, das am Dienstag, 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses stattfindet. Eingeladen sind insbesondere Händler und Innenstadtbewohner, aber auch alle weiteren Interessierten, sagte Mathias Merz, Sprecher der Stadtverwaltung.

Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) wird über aktuelle und geplante Bau- und Umbaumaßnahmen in der Innenstadt informieren. Stadtmanergerin Ariane Spiekermann berichtet kurz von ihrer bisherigen Arbeit, um dann auf aktuelle und künftige Projekte einzugehen. Ansprechen wird sie beispielsweise den Wettbewerb "Ab in die Mitte", das Marketing für die Adventszeit und die Überlegungen zu einem Leerstandsmanagement, sagte Merz. Geplant ist außerdem, die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt des "Alten Gasometers" vorzustellen, bei der Jugendliche unter anderem Vorschläge zum Klimaschutz erarbeitet haben.

Über den Rahmen der Zwickauer Altstadt hinaus geht schließlich der Beitrag zur Landesausstellung zur Industriekultur, deren Zentralausstellung 2020 in Zwickau stattfindet. Klaus Vogel, Direktor des mit der Ausrichtung beauftragten Deutschen Hygienemuseums, sowie Kurator Thomas Spring gehen insbesondere auf das Konzept für die 4.Sächsische Landesausstellung und Inhalte ein, heißt es.

Daneben bestehe für alle Teilnehmer die Möglichkeit, im Rahmen des City-Forums ihre Fragen zu stellen oder Ideen zu äußern. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...