Sachsens bester Poet wird gesucht

Meisterschaft im Poetry Slam findet im "Alten Gasometer" statt

Zwickau.

Die zehn besten Poetry Slamer aus Sachsen geben sich am Samstag in Zwickau die Ehre und präsentieren ihre Texte auf der Bühne des "Alten Gasometers". Im gewohnten Poetry-Slam-Format, in dem die Poeten gegeneinander antreten, verspricht es ein aufregender, anregender, nachdenklicher und bestimmt auch lustiger Nachmittag zu werden, sagte Ben Ulke, der im Verein für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Und er sagt weiter: "Es gilt also: Vorbeikommen und ausgezeichnete Künstler erleben! Wir dürfen gespannt sein, wer den Titel mit nach Hause nimmt und sich damit auch für die deutschsprachige Meisterschaft qualifiziert."

Diese Teilnehmer treten in der Sachsenmeisterschaft an: für den Topic Slam Leipzig Inke Sommerlang (Leipzig); für den Echo Slam Chemnitz Jessy James la Fleur (Görlitz); für den Regio Slam Aaltra Chemnitz Elina Matthes (Neuhausen); für den Livelyrix Poetry Slam Dresden Lilith Diringer (Dresden); für den Livelyrix Poetry Slam Leipzig Boris Flekler (Leipzig); für den Geschichten übern Gartenzaun Slam Dresden Jonas Galm (Leipzig); für den FG Slammt Slam Freiberg Florian Schwenk (Chemnitz); für den Fabrik Funk Slam Görlitz Lea-Marie Nieter (Weißwasser); für den Brandsätze Slam Zwickau Annabell Clemen (Leipzig); für den Slovoroh Slam Zittau Nicki Jacob (Leipzig). (ja)

Beginn ist am Samstag, 16 Uhr im "Alten Gasometer", Kleine Biergasse 3 in Zwickau. Tickets kosten an der Abendkasse 12 Euro.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.