Straßenbahnhistorie zum Hauptbahnhof

Zwickau.

Im Kalender für 2021 thematisiert der Verein "Freunde des Nahverkehrs Zwickau" die Geschichte der Straßenbahnstrecke zum Hauptbahnhof. "Am 13. Dezember 2019 endete bereits zum zweiten Mal in der Zwickauer Straßenbahngeschichte vorübergehend der Linienverkehr zum Hauptbahnhof", berichtet Peter Pauker vom Verein. "Als Wiege der Zwickauer Straßenbahn verband die erste Linie ab 6. Mai 1894 den Bahnhof mit dem Hauptmarkt." Pauker berichtet, dass die Strecke, die kurz nach ihrer Eröffnung bis nach Wilkau-Haßlau verlängert wurde, am 16. November 1975 zum ersten Mal eingestellt wurde. Erst mit der Eröffnung der Linie 1 zwischen Pölbitz und Hauptbahnhof habe man ab 2. Januar 1989 wieder mit einer Straßenbahn den Bahnhofsvorplatz erreichen können. Seit dem 19. September 1992 verkehrte die Linie 1 nach Eckersbach. Jetzt hoffen die Vereinsmitglieder, dass der Bahnhof in naher Zukunft wieder mit der Straßenbahn erreichbar wird. Der neue Kalender zeigt historische Bilder rund um die Straßenbahnstrecke vom Poetenweg zum Bahnhof. Der Verkaufserlös fließt in die Traditionspflege. (vim)

Der Kalender der "Freunde des Nahverkehrs Zwickau" ist im Servicecenter der SVZ am Neumarkt erhältlich. Er kostet 9,90 Euro.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.