Straßenbau wird ab Dienstag ausgedehnt

In der Frühlingsstraße in Zwickau folgen weitere Bauabschnitte

Zwickau.

Die seit Anfang April auf der Frühlingsstraße in Zwickau laufenden Arbeiten werden ab kommendem Dienstag, 19. Mai, auf den Bereich zwischen Niederhohndorfer Querweg und Niederhohndorfer Straße ausgedehnt. Das sagte Mathias Merz, Sprecher der Stadtverwaltung. Zunächst erfolgen die Vorbereitungen wie die Baustelleneinrichtung sowie die notwendigen Beschilderungs- und Verkehrssicherungsmaßnahmen. Ab dem 25. Mai werden die Fräsarbeiten und die Einrichtung einer Notgehbahn durchgeführt. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen anschließend, heißt es.

Auf einer Länge von circa 175Metern wird der Straßenkörper instand gesetzt. Die Fahrbahn wird mit einem Belag in bituminöser Bauweise ausgebildet. Ergänzt werden dabei zusätzliche Straßeneinläufe, um die Aufnahme von Oberflächenwässer zu verbessern. Der vorhandene Gehweg wird in Pflasterbauweise erneuert. Außerdem wird der Straßenabschnitt mit einer LED-Straßenbeleuchtung ausgestattet. Im Zuge des Bauprojekts erneuern die Wasserwerke Zwickau die Trinkwasserleitung und die Zwickauer Energieversorgung in Teilbereichen das vorhandene Stromnetzsystem.

Das Vorhaben erfordert eine Vollsperrung, sagte Merz. Vorgesehen sind zwei Bauabschnitte. Erstens: Vollsperrung Frühlingsstraße zwischen Hausnummer 43 und Tulpenweg im Stadtteil Weißenborn sowie Vollsperrung Frühlingsstraße zwischen Niederhohndorfer Querweg und Niederhohndorfer Straße (die Erreichbarkeit der Frühlingsstraße zwischen den Hausnummern 43 und 60 ist über den Niederhohndorfer Querweg gewährleistet); Zweitens: Verkehrsfreigabe der Frühlingsstraße zwischen der Hausnummer 43 und dem Tulpenweg sowie Vollsperrung der Frühlingsstraße zwischen der Hausnummer 60 und der Niederhohndorfer Straße im Stadtteil Niederhohndorf.Die Verkehrsteilnehmer werden mit Infotafeln über die Sperrung beziehungsweise Umleitungen informiert, heißt es. Änderungen ergeben sich auch beim Linienverkehr. Für Fußgänger werde die Erreichbarkeit der Hauszugänge gewährleistet. Die Entsorgungsfahrzeuge dürfen nicht in den Baustellenbereich hineinfahren. Deshalb sind die Abfallbehälter an der nächsten erreichbaren Stellfläche bereitzustellen, sagte Merz. Zusätzlich werden am Anfang und Ende der Baustelle gelbe und blaue Tonnen als Sammelbehälter vom Landkreis zur Verfügung gestellt.

Die Fertigstellung der Frühlingsstraße zwischen Querweg und Niederhohndorfer Straße ist für Ende Oktober geplant. (ja)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.