Verdi nimmt städtische Pflegeheime in die Pflicht

Gewerkschaft kündigt Protestaktion vor Schloss Osterstein an - Aktive Mittagspause gilt als erste Warnung

Zwickau.

Die Gewerkschaft Verdi hat für den heutigen Freitag eine Protestaktion gegen den städtischen Altenpflegebetrieb Senioren- und Seniorenpflegeheim Zwickau gGmbH (SSH) angekündigt. In der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr ist demnach vor dem Schloss Osterstein eine sogenannte aktive Mittagspause geplant. Dabei soll der Druck auf den kommunalen Arbeitgeber erhöht werden.

Nach Angaben von Verdi stocken die Tarifverhandlungen derzeit. "Nach einer ersten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber ein beschämendes und nicht wertschätzendes Angebot vorgelegt", sagt Gewerkschaftssekretärin Simone Bovensiepen. Verdi hatte gefordert, das Gehalt aller Berufsgruppen auf 90 Prozent des Tarifvertrags im Öffentlichen Dienst anzuheben und es anschließend bis 2020 stufen- weise auf 100 Prozent zu erhöhen. Derzeit würden die Beschäftigten lediglich zwischen 77 und 83 Prozent im Vergleich zum Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes erhalten. Die Arbeitgeber sollen stattdessen nur Lohnsteigerungen von vier Prozent angeboten haben.


Die aktive Mittagspause sei eine erste Warnung, sagt Simone Bovensiepen. "Wir erwarten, dass das kommunale Unternehmen das Angebot wesentlich erhöht." Am Mittwoch kommender Woche sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...