Verklagt: Zwickauer Agentur für Arbeit soll ihre Büros räumen

Zwickau.

In einem Zivilrechtsstreit am Landgericht Zwickau hat die Agentur für Arbeit am Freitag einen Prozess gegen den Vermieter ihrer Büroräume verloren. Nach Auskunft von Gerichtssprecher Altfrid Luthe hatte der Vermieter geklagt, weil er der Agentur nach Ablauf der Festmietzeit von zehn Jahren und zwei Vertragsverlängerungen zum 31. März dieses Jahres gekündigt hatte - die Agentur hat die Gebäude an der Pölbitzer Straße sowie die Parkplätze jedoch noch immer nicht geräumt. Das soll sie nun tun und die Anlagen besenrein übergeben.

 


Die Agentur für Arbeit hatte bereits 2015 den Auftrag für den Neubau eines Bürogebäudes ausgeschrieben. Die Arbeiten sind bereits im Gang, aber noch nicht abgeschlossen. Angekündigt war, dass das Gebäude bis November 2019 bezugsfertig sein soll. Das Gericht sprach nun davon, dass der Bau nicht vor Mitte 2020 fertiggestellt sein wird. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Agentur für Arbeit hat einen Monat Zeit, beim Oberlandesgericht Berufung einzulegen. (sth)

Bewertung des Artikels: Ø 3.7 Sterne bei 10 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...