Vier Fans kommen Anastacia ganz nah

Der US-Star ist innerhalb seiner "Evolution"-Tour in Zwickau aufgetreten. 2100 Leute erlebten das Konzert - nur wenige durften hinter die Bühne.

Zwickau.

Sie kamen Anastacia nicht nur nah, sondern praktisch hautnah. "Sie hat uns etwas an sich herangedrückt, damit wir auch gut aufs Foto passen", sagte die Zwickauerin Gabriele Seifert, die mit ihrem Mann Frank sowie dem Ehepaar Barbara und Klaus Haubold aus Mülsen vorm Auftritt der Sängerin kurz hinter die Bühne durfte. Das Quartett hatte "Freie Presse"-Karten für das Konzert am Freitagabend in der Stadthalle gewonnen.

Alles musste schnell gehen, eine halbe Stunde vor Beginn des Konzerts blieb kaum Zeit für Plaudereien mit der Queen of Pop, die erst im vergangenen Jahr ihr Album "The Evolution" veröffentlichte. Und dennoch hat es für ein wenig Smalltalk gereicht.

Es waren Momente, die die vier Westsachsen so schnell nicht vergessen werden. Immerhin zählten sie neben den Vertretern der Fanclubs zu den wenigen Auserwählten der 2100 Konzertbesucher, die sich für Minuten im Backstage-Bereich aufhalten durften. "Sie war sehr natürlich, überhaupt nicht abgehoben. Ich mag ihre markant soulige Stimme. Es war einfach schön, ihre Hand zu schütteln", fasste Barbara Haubold ihre Begegnung mit der 49 Jahre alten US-Sängerin zusammen. "Und ihr Alter sieht man ihr überhaupt nicht an", fügte Gabriele Seifert an, die nicht nur ihre Musik und ihre rauchige Stimme mag. Die 64-Jährige hat sich auch mit der Biografie der Sängerin beschäftigt. Daher weiß die ehemalige Lehrerin nur zu gut, was Anastacia privat bereits durchmachen musste. "Zweimal erkrankte sie schwer an Brustkrebs", sagte Gabriele Seifert. Doch Anastacia könne solche Schicksalsschläge immer wieder wegstecken. "Damit macht sie anderen Menschen sehr viel Mut. Sie motiviert, positiv zu bleiben und niemals aufzugeben", ergänzte Ehemann Frank Seifert.

Anastacia ist mit mehr als 30 Millionen verkauften Platten weltweit eine der erfolgreichsten Künsterinnen unserer Zeit. Erfolge feierte sie unter anderem mit den Hits "I'm outta love" und "Left outside alone". Diese Titel bekamen dann auch die vier Anastacia-Fans zu hören - und waren begeistert. "Alles hat geklappt, ein tolles Konzert", sagte Gabriele Seifert kurz nach 22 Uhr. Die Stimmung in der Stadthalle sei sehr ausgelassen gewesen, Fans von Jung bis Alt hätten mit Anastacia gefeiert.

Mit dem Pop-Star aus Chicago war nach Ringo Starr bereits der zweite Weltstar im Jahr des Stadtjubiläums nach Zwickau gekommen. "Ich bin so begeistert, wieder nach Europa zurückzukommen und das Publikum an meinen Liedern teilhaben zu lassen", sagte Anastacia. Die aktuelle Platte "Evolution" ist eine Rückkehr zu den Ursprüngen. Fesselnde Rocknummern wechseln sich mit einprägsamen Pop-Songs und bewegenden Balladen ab.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...