Wer den Bürgersaal nutzt

Mehr als 30 Mieter in den vergangenen zwei Jahren

Zwickau.

Der Bürgersaal im Zwickauer Rathaus ist seit dem 1. Januar 2018 von mehr als 30 externen Mietern genutzt worden, von denen 24den festgelegten Mietpreis bezahlt haben. Das sagte Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) auf Anfrage von Sven Wöhl (Die Linke). Zudem hat die Stadt acht Einrichtungen kostenlosen Zugang zum Bürgersaal gewährt. Findeiß nannte der Reihe nach: den Kreisschülerrat, den Orchideenverein, das Theater, die Sächsische Bildungsagentur, verschiedene Fachbereiche des Heinrich-Braun-Klinikums, den Verein Gesundheit für Alle sowie Kirchgemeinden und die Diakonie. Hier habe sie jeweils einer kostenfreien Nutzung zugestimmt. "Mein Anspruch bei der Vermietung liegt darin, dass auch die weichen Wirtschaftsfaktoren durch die Nutzung des Bürgersaals gestärkt werden", sagt Findeiß. Die Mieter würden erfahrungsgemäß während der Pause die Gaststätten und Geschäfte nutzen, zudem würden Übernachtungsmöglichkeiten in den Hotels und Pensionen gebucht. Dass die Stadtverwaltung selbst beim Nutzen des Bürgersaals keine Miete bezahle, verstehe sich von selbst, so Findeiß weiter. Welche Mieteinnahmen die Stadt in dem Zeitraum eingenommen hat, kam nicht zur Sprache. Man gewinne durch die Vermietung nicht an Geld, sondern an Renommee und Ansehen, zitierte Findeiß aus einem älteren Bericht der "Freien Presse". (ael)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...