Zirkuskinder zeigen Eltern ihr Können

Traditionell führen die Mitglieder des Kinder- und Jugendzirkus' Salto Salcin in den Herbstferien bei einer Abschlusspräsentation auf, was sie das Jahr über alles gelernt haben. In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landratsamtes und einem guten Hygienekonzept war das auch dieses Jahr trotz der Coronapandemie in der Turnhalle in Jacob möglich. Die Eltern verfolgten mit Abstand das anspruchsvolle Programm und zollten viel Beifall. Gezeigt wurden Akrobatik (Foto) und Luftartistik, Einradfahren, Jonglage und Clownerie. "Besucher fragen immer wieder, wie der Name Salcin zustande kommt. Er entsteht, wenn Niclas Salto macht. Es ist der Ortsname, in dem der Zirkus vor vielen Jahren gegründet wurde, einfach rückwärts gelesen", sagt Zirkusdirektor Swen Kaatz. In dem Projekt trainieren Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 18 Jahren. (vim)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.