Zwickaus bunte Stadtfestmischung

Zehntausende Besucher tummeln sich an diesem Wochenende in der Kreisstadt. Auch wir sind dabei: Und haben hier in Wort und Bild einige Tipps für Sie.

Heike Hampl: Edgar Biedermann aus Plauen verkauft auf dem Kornmarkt Softeis, sein Stand heißt "Eddys Bioeis". Der Chef zapft das Eis persönlich und ist immer für einen Plausch zu haben. Sein Eis kommt ohne künstliche Zusatzstoffe aus, eine feine Leckerei. Es schmeckt natürlich immer, am besten aber zur richtigen Musik. Zum Beispiel, wenn heute um 22 Uhr Die Paldauer auf dem Kornmarkt spielen oder um 23.30 Uhr Popsänger Wincent Weiss auf dem Hauptmarkt. Das musikalische Programm beim Stadtfest ist kunterbunt, Sie finden es im Internet: www.zwickau.de/stadtfest

Sara Thiel: Wasser! Viel Wasser! Bei den derzeitigen Temperaturen ist mir das Muldeufer fast noch lieber als der Trubel in der Innenstadt. Zumal es dort ab heute auch ein sehr schönes Angebot für die Kinder gibt. Neben einem Bühnenprogramm - unter anderem mit Gerhard Schöne (heute, 16 Uhr) - wartet dort ein Wasserspielplatz. Dort gibt es viel zu tun, einiges zu lernen und obendrein noch ein bisschen Abkühlung. Das ist - für Kinder wie für Erwachsene - die etwas entspanntere Seite des Stadtfestes. Wer trotzdem nach Action sucht, wird auch an der Mulde fündig - auf dem Trampolin etwa oder beim Kistenklettern. Außerdem: Alle, deren Körper nicht nach Wasser, sondern nach Bier schreit, werden ebenfalls erhört.

Frank Dörfelt: Das ehemalige Traditionsgeschäft Zigarren-Maethe ist wieder geöffnet - zumindest an den Stadtfesttagen. Christine Schneider und Olaf Kommol aus Eubin haben 40 Kleider und dazu zehn passende Anzüge für die Herren ganz im Modestil von Kaiserin Sissi mitgebracht. Gekauft werden können die wertvollen Stücke nicht. Für bleibende Erinnerungen wird dennoch gesorgt: bei einem persönlichen Fototermin im Reifrock. Die aus Nigeria stammende Purity Herbst hat das am Freitag getestet. "Das ist schon etwas Besonderes", sagte sie. So hätte sie sich die Hochzeit mit ihrem Mirko auch vorstellen können.

Jochen Walther: Natürlich freuen sich heute auch die Händler und Gewerbetreibenden auf die Stadtfest-Besucher. So wie Sylvia Keller, die in der Magazinstraße Kindermode unter die Gäste bringen will. "Wir haben deshalb extra zwei Stunden länger geöffnet", sagt die 56-Jährige, die seit vier Jahren schon das kleine Straßenfest vor ihrem Geschäft organisiert. "Ich hoffe natürlich, dass auch die fünfte Auflage wieder ein Erfolg wird", sagt Sylvia Keller, die sich speziell für das jährliche Stadtfest mehr Aktionen der Händler vor den Geschäften wünscht. "Die Leute kaufen mit dem Auge. Rabatte allein helfen nicht immer."

Sven Frommhold: Um 15 Uhr können Sie heute den Autor unseres neuen Zwickau-Stadtführers kennenlernen, des ersten seit 20 Jahren aus dem Chemnitzer Verlag. Dann stellt Christian Adler sein Buch im "Freie Presse"-Shop an der Hauptstraße 13 vor. Adlers Werk merkt man in jeder Zeile die Liebe zu Zwickau und der Region an, wo der Dresdner viel Zeit bei den Großeltern verbracht hat. Heute Nachmittag erzählt er auch Anekdoten und Geschichten, die nicht im Stadtführer stehen, und berichtet davon, wie das Buch entstanden ist und welche akribische Recherchearbeit damit verbunden war. Der "Freie Presse"-Shop ist heute von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

David Hagenbäumer: Singer/ Songwriter-Musik kann vieles sein. Mal ist es der Liedermacher, der mithilfe der Gitarre aus seinem Leben erzählt. Mal ist es die junge Frau am Klavier, die schnörkellos über Herzschmerz, Freud und Leid singt. Am Samstagabend ab 19 Uhr betreten mit Hannes Wittmer (früher Spaceman Spiff), Lilly Among Clouds und Lina Maly drei junge Künstler dieser Musiksparte die Bühne am Muldeparadies. Sie präsentieren sich dem Zwickauer Publikum bei der 4. Singer/Songwriter-Nacht des "Alten Gasometers". Auch wenn die Lieder der drei (noch) nicht im Radio rauf- und runtergespielt werden, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Eine Hörprobe von Hannes Wittmer finden Sie unter folgendem Link: www.freiepresse.de/songwriter

 


Was sonst noch wichtig ist

Toiletten gibt es am Hauptmarkt/ Ecke Alter Steinweg, am Kornmarkt/Ecke Klosterstraße (inklusive Rollstuhlfahrer-WC), am Rande des Domhofs und am Muldeparadies zwischen Bühne und Riesenrad.

Kinder, die ihre Eltern suchen, oder Eltern, die ihre Kinder suchen, können sich in der Sammelstelle im Rathaus melden. Dort sind auch Ordnungsamt und Marktbüro untergebracht.

Sanitäter sind in der Westsächsischen Hochschule, konkret Klosterstraße/Ecke Kornmarkt, stationiert.


Musikalische Höhepunkte

Am Samstag, 14 Uhr, gibt es ein Wiedersehen mit der Zwickauerin Regina Thoss (Kornmarkt). Ab 16 Uhr singt Liedermacher Gerhard Schöne Lieder für Kinder (Muldeparadies). Auf dem Hauptmarkt dürften die beiden Pop-Sänger Lukas Rieger (ab 21 Uhr) und Wincent Weiss (ab 23.30 Uhr) jüngere Fans anlocken. 22 Uhr spielt Julia Neigel ihre größten Hits (Domhof). Zeitgleich unterhalten Die Paldauer auf dem Kornmarkt.

Am Sonntag, 16 Uhr, singt Bernhard Brink Schlager (Kornmarkt). 20 Uhr beginnt eine Rod-Stewart-Show (Domhof). Letzter Kracher: 21 Uhr Marquess auf dem Hauptmarkt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...