Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auch Wohnblöcke an der Nicolaistraße gingen 2007 in das Eigentum der Gagfah über. Zur Zukunft will man sich nicht äußern.

Foto: Andreas Wohland

Letzter Akt im Wohnungsdeal: Vermieter Vonovia ist jetzt frei

Bisher galten hohe Auflagen für den Bestand. Doch nun sind die Fristen abgelaufen. Was hat die Firma vor? Auf jeden Fall gibt sie nicht gern Auskunft.

Von Frank Dörfelt
erschienen am 14.02.2018

Zwickau. Es war das größte, aber wohl auch das umstrittenste Geschäft der Stadt Zwickau nach der Wende: 2007 wurden knapp 3000 Wohnungen aus dem Bestand der städtischen Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau (GGZ) verkauft. 95,5 Millionen Euro ließ sich der Käufer, die Gagfah GmbH (heute Vonovia), die DDR-Plattenbauten in Neuplanitz und der Innenstadt kosten. Der Deal rettete die Stadtkasse, versetzte jedoch gleichzeitig zumindest einen Teil der Mieter in Angst und Schrecken. Sie fürchteten um ihre günstigen Mieten und ihr Wohnrecht. Zumindest bei Ersterem sollten sie Recht behalten, wie mehrere Mieter bestätigten.

Offenbar hatte auch die Stadt bei der Übergabe gewisse Bedenken. Eine Sozialcharta sollte Härtefälle vermeiden, versandete jedoch offenbar. Später wollten sich weder die Stadtverwaltung noch die Gagfah über die Einhaltung der festgelegten Maßnahmen äußern.

Bis Anfang dieses Jahres durfte der Bestand weder insgesamt noch in Teilen verkauft werden. "Das war kaufvertraglich ausgeschlossen", sagte die Pressesprecherin des inzwischen zur Vonovia gewordenen Unternehmens, Bettina Benner. Sie bestätigte: "Wir bewirtschaften derzeit in Zwickau 2975 Wohnungen". Zehn Jahre nach dem Kauf ist die sogenannte Haltefrist abgelaufen. Damit kann die Vonovia über die Wohnungen frei entscheiden. Ob das Unternehmen die Absicht hat, den Bestand auch weiterhin zu behalten, beantwortet die Pressesprecherin so: "Die Optionen unserer Portfoliostrategie werden regelmäßig überprüft". Mit dem gleichen Satz wurde die direkte Frage nach möglichen Verkaufsabsichten beantwortet.

Die Verunsicherung der Mieter dürfte damit nicht geringer werden. In den vergangenen Jahren hatten sie sich immer wieder über mangelnden Service und fehlende Instandhaltungen beschwert. "Der Zustand der Gebäude und damit der Wohnungen lässt zu wünschen übrig", sagte Mieterin Sabrina Lange. Auch hier lässt sich der Großvermieter nicht in die Karten schauen. "Wir investieren in unsere Bestände", sagte Bettina Benner. Das gehöre zur Vonovia-Strategie. Wo und in welcher Summe investiert wurde oder in Zukunft investiert wird, dazu gibt es keine Auskunft. Nur soviel: "Wir haben einen Bestand erworben, der in einem baulich guten Zustand war".

Mit mangelnder Wohnqualität begründeten zahlreiche Mieter ihrer Auszug aus Vonovia-Wohnungen. Wie groß der Leerstand zwischenzeitlich tatsächlich war, auch dazu gibt es keine Informationen. Mit Beginn der Flüchtlingswelle konnte das Problem größtenteils gelöst werden. Ganze Wohnblöcke wurden an den Landkreis Zwickau vermietet, der darin Flüchtlinge und Asylbewerber unterbrachte.

 
Seite 1 von 2
Letzter Akt im Wohnungsdeal: Vermieter Vonovia ist jetzt frei
Finanzierte Bauprojekte
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 19.02.2018
Härtelpress
Notfall - Rettungshubschrauber landet auf Chemnitzer Markt

Wegen eines Notfalls ist ein Rettungshubschrauber am Montagvormittag auf dem Chemnitzer Marktplatz gelandet. ... Galerie anschauen

 
  • 15.02.2018
Niko Mutschmann
Brand auf Dreiseitenhof in Wilkau-Haßlau - zwei Tote, zwei Verletzte

Wilkau-Haßlau. Beim Brand eines Dreiseitenhofes am frühen Donnerstagmorgen im Ortsteil Culitzsch sind zwei Tote gefunden worden, zwei Personen wurden verletzt. Das teilte die Polizei mit. ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Ralph Köhler
Wasserrohrbruch in Zwickau

Der Bruch einer Wasserleitung am Samstag in der Bürgerschachtstraße in Zwickau hat zu einem Verkehrschaos geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 10.02.2018
Eberhard Mädler
Ski-Fasching in Carlsfeld

Einen neuen Teilnehmerrekord hat es am Samstag beim?45. Carlsfelder Ski-Fasching gegeben. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Mi

3 °C
Do

2 °C
Fr

2 °C
Sa

2 °C
So

-4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Zwickau

Fit in den Frühling starten fetzt!

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm