Schecks für die Stadtwette-Sieger

Zwickau. Die Gewinnervereine der Stadtwette zu 900 Jahre Zwickau haben am Mittwochabend in der Halbzeitpause des Freundschaftsspiels zwischen dem FSV Zwickau und dem VfB Stuttgart ihre Spendenschecks überreicht bekommen. So konnten die Zwickau Arcaden sowie "Freie Presse"-Verlagsbezirksleiter Stefan Seidel 900 Euro an Vertreter des FSV überreichen. Der Fußballverein war von den Stadtwetteteilnehmern am häufigsten gewählt worden (343 Stimmen). 450 Euro erhielt der ESV Lok Zwickau (292 Stimmen), 225 Euro gingen ans Zwickauer Jugendblasorchester (100). Zudem gab es 150 Euro für einen ausgelosten Glücksverein - den Theaterförderverein. Bei der Stadtwette hatten "Freie Presse" und die Zwickau Arcaden gegen Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) gewettet, dass es ihr am 19. April nicht gelingen werde, 900 Menschen auf den Hauptmarkt zu bekommen, die dort die Zahl 900 umstellen. Doch Findeiß gewann die Wette - die "Kontrahenten" mussten wie versprochen für die meistgevoteten Vereine zahlen. (sf)

Das war die Stadtwette 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...