Werbung/Ads
Menü

Themen:

Gläser und Flaschen - unendlich recycelbar.

Foto: Andreas Seidel

Vergorenes Obst im Einweckglas und andere Katastrophen

Die Firma Veolia erlebt viele böse Überraschungen in ihren Iglus. Jetzt schien ein Schuldiger gefunden. Vor Gericht wurde er allerdings freigesprochen.

Von Uta Pasler
erschienen am 12.10.2017

Zwickau. Der Hähnchenbrater, der an jenem Mittwochmorgen im August 2016 auf dem Oberplanitzer Markt anrollte, stutzte, als er die übel riechende Lache sah, die aus dem Glascontainer floss. "Das ist mir zu gefährlich", soll er nach Angaben der Marktmeisterin gesagt haben. "Er arbeitet mit Propangas und fürchtete, dass dort etwas Brennbares ausläuft", erklärte die Frau. Und sie erinnerte sich, kurz zuvor ein Fahrzeug gesehen zu haben mit zwei, drei Leuten, die etliche Sachen in den Container warfen. Laut Berufsfeuerwehrsprecher Heiko Kluß wurde an jenem 17. August 2016 schließlich die Wehr alarmiert, um herauszufinden, wie gefährlich die stinkende Brühe war, und um die Flüssigkeit zu entfernen. Der vermeintlich Schuldige stand jetzt vor Amtsrichter Stefan Noback. Betonung auf vermeintlich. Denn der Mann wurde freigesprochen.

Es handelte sich um Ralf Spindler, 55 Jahre, Unternehmer aus Planitz, der Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen anbietet. Er zeigte sich empört: "Eine Riesen- schweinerei. Ich habe so etwas in meiner 13-jährigen Geschäftstätigkeit noch nie gemacht." Wie es dazu kam, dass Spindler als Schuldiger ausgemacht wurde, war vor Gericht nicht zu erklären. Die Marktmeisterin jedenfalls hatte einen anderen Namen auf dem Transporter gelesen, der allerdings ebenfalls mit "Haushaltsauflösungen" warb. Richter Noback lagen Fotos vom Inhalt des undichten Iglus vor: Darin türmten sich Keramik, Obst und Einweckgläser mit Kirschen, die offenbar in die Jahre gekommen waren und deswegen übel rochen. Vor Verhandlungsbeginn hatte sich Noback sogar selbst die Mühe gemacht, nachzusehen, ob am Firmensitz in der Ernst-Grube-Straße verdächtige Fahrzeuge auftauchen - negativ. Spindler beteuerte, nur unter Spindler zu firmieren, alleine zu arbeiten und seinen Transporter nie zu verleihen. Sein Fall war nur vor Gericht gelandet, weil er weder die 100 Euro Bußgeld, die ihm das Ordnungsamt aufgebrummt hatte, noch den rund 300 Euro teuren Feuerwehreinsatz bezahlen wollte. Mehr als über diese Forderungen ärgerte er sich über die Rufschädigung, die ihm widerfahren sei.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 23.10.2017
Jane Barlow
Bilder des Tages (23.10.2017)

Kampf gegen das Grau, Rasierschaum-Kampf, Halloween, Über den Dächern von Berlin, Taifun "Lan", Küsschen, Riesiger Kürbis ... ... Galerie anschauen

 
  • 22.10.2017
Ralph Köhler
Wirtschaftsball in Zwickau 2017

Zwickau hat am Samstagabend seinen traditionellen Wirtschaftsball im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" gefeiert. Mit dabei waren bei der neunten Auflage der Veranstaltung rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik aus dem gesamten Landkreis und darüber hinaus. ... Galerie anschauen

 
  • 21.10.2017
Dar Yasin
Bilder des Tages (21.10.2017)

Big Wave, Hilflos, Deprimiert, Auf der Bahn, Hand in Hand, Luftkampf, Dackelrennen ... ... Galerie anschauen

 
  • 14.10.2017
Karl-Josef Hildenbrand
Bilder des Tages (14.10.2017)

Ironman auf Hawaii, Sonniger Herbst, Wie gemalt, Erleuchtet, Olma-Umzug in der Schweiz, Goldener Oktober, Was übrig bleibt ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Di

13 °C
Mi

16 °C
Do

17 °C
Fr

14 °C
Sa

8 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm