Wo Schauspieler Gert Fröbe einst in Südfrankreich nächtigte

Straßen und Botschafter, ungewöhnliche Orte, Promis: Der Journalist Christian Adler begibt sich auf die Spuren seiner Geburtsstadt. "Freie Presse" veröffentlicht einen Teil seiner Berichte. Teil 13: eine verzwickte Situation am Mittelmeer.

Zwickau.

Gert Fröbe galt zu Lebzeiten als der Franzosen liebster Deutscher. Er wirkte in mehr als einem Dutzend französischer Filme mit. Diese Popularität im Nachbarland verhalf ihm überhaupt erst zu größeren Rollen in Deutschland und schließlich zu weltweitem Ruhm als Bond-Widersacher "Goldfinger". Der gebürtige Oberplanitzer (1913-1988) war Ehrenbürger des Städtchens Cognac und kämpfte mit seiner "sächsischen Hypothek": "Yves Montand beispielsweise gab mir rührend Unterricht, damit meine französische Aussprache ihren Zwickauer Zungenschlag verlor", schrieb der Westsachse in seiner Autobiografie.

In der französisch-britischen Koproduktion "Spion zwischen zwei Fronten" (1966) spielte Gert Fröbe an der Seite von Romy Schneider, Christopher Plummer und Yul Brynner. Die Studioaufnahmen entstanden in Nizza. Die Schauspieler residierten im exklusiven Grand Hôtel du Cap-Ferrat auf der gleichnamigen Halbinsel an der Côte d'Azur.

In eine verzwickte Situation geriet ich bei der Ankunft vor dieser Luxusherberge bei Nizza. Umgehend liefen Sicherheitskräfte auf meinen schlichten und damit geradezu auffälligen Mietwagen zu. Man ist an der Französischen Riviera eher Ferraris als einen kleinen Ford gewohnt, den ich auf der öffentlichen Zufahrtsstraße geparkt hatte. Dennoch schaute das Personal ins Auto und beäugte die Kameraausrüstung. Ich gab mich als Tourist zu erkennen, der das Hotel von außen fotografieren wollte. Man ließ' mich gewähren, doch blieb misstrauisch. Wieder am Auto angelangt, musste ich versichern, kein Paparazzo zu sein.

Warum war die Security so nervös? Später fand ich bei der Lektüre einer Promi-Zeitschrift meiner Zwickauer Oma heraus: Im Hotel und dazugehörigen Beach Club, vor dem mein Auto stand, waren Vorbereitungen für die Jetset-Hochzeit von Tamara Ecclestone im Gange. Das steinreiche It-Girl ist die Tochter von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone. Angeblich hatte die Familie das komplette Hotel für eine drei Tage lange Feier gebucht. Elton John, Lionel Richie und "James Bond"-Darsteller Sean Connery sollen zu den Gästen gehört haben.

www.freiepresse.de/spuren

www.zwickautopia.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...