Die Idee ist gut, aber ...

Zum Vorstoß für Olympische Winterspiele in Deutschland

Winterolympia 2030 in Mitteldeutschland und Bayern - was könnte es Schöneres für den Sportfan hierzulande geben? Die Idee ist zweifellos gut. So ein Großereignis stellt immer auch einen Impuls für den Nachwuchssport dar. Und in diesem Bereich gibt es momentan Nachholebedarf. So, dass man fragen muss: Haben wir 2030 in Deutschland überhaupt noch international leistungsfähige Athleten?

Olympia könnte mithelfen, dass dies so wird. Und die Spiele könnten ein Beispiel bringen, wie man dem Gigantismus der Neuzeit begegnet. Einige Sportstätten wie die Großschanze in Klingenthal, die Eishallen in Erfurt und Dresden, die Bobbahnen in Oberhof und Altenberg, die alpinen Pisten in Garmisch-Partenkirchen oder die Schauplätze für Biathlon in Oberhof besitzen mit ihrer Weltcuppräsenz bereits Weltniveau. Und das größte Faustpfand wären sicher die begeisterungsfähigen Zuschauer. Das haben zahlreiche Weltcups in Thüringen und Sachsen erst in jüngster Vergangenheit bewiesen.

Doch der Vorstoß der beiden Thüringer Initiatoren war kein Start nach Maß für eine ernsthafte Bewerbung. Die betreffenden Wintersportverbände sind nicht ins Konzept involviert. Der DOSB, der bereits zweimal - mit München im Winter und mit Hamburg im Sommer - durch die Ablehnung der Bevölkerung an einer offiziellen Bewerbung gescheitert ist, hat die Pläne auch noch nicht auf dem Tisch. Ein solches Großereignis kann aber nur in Gemeinschaft bei den Herren der Ringe um IOC-Präsident Thomas Bach zum Erfolg führen. So aber hat es den Anschein, dass auch eine Portion Eigennutz hinter der Aktion des umtriebigen Pressesprechers steht. Spätestens seit dieser Woche dürfte die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden deutschlandweit bekannt sein.

2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    1
    Interessierte
    23.11.2019

    Neben dem "Lorks" oder "Korks" gibt es noch das Wort "Hirngespinste" ...

  • 3
    0
    Urlaub2020
    22.11.2019

    Bloß nicht das ist für Deutschland nicht zu stemmen. Wir haben so viele offene Baustellen im Land. Ob Energie ob Datenvolumen ob Straßenbau und und und .Also erst einmal die wichtigsten Sachen schaffen und nicht bloß Reden.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...