Brander Bergstadthalle bekommt neues Notlicht

Stadtrat vergibt im zweiten Anlauf Auftrag an Freiberger Unternehmen

Brand-Erbisdorf.

Das Unternehmen Starkstromanlagenbau Freiberg wird eine neue Sicherheitsbeleuchtung in der Brand-Erbisdorfer Bergstadthalle installieren. Das hat der Stadtrat am Dienstagabend bei 20 Ja-Stimmen und einer Enthaltung beschlossen. Die Sicherheitsbeleuchtung der Mehrzweckhalle ist seit längerem defekt. Um deren Anschaffung war allerdings in der Stadtratssitzung am 3. Dezember eine heftige Diskussionen entbrannt. Schließlich wurde der Beschluss auf Antrag von Stadtrat Frank Gleißner (CDU) von der Tagesordnung genommen und in den Technischen Ausschuss verwiesen. "Das Thema wird uns noch weiter beschäftigen", erklärte Gleißner am Dienstagabend.

Zuzüglich zu den Planungskosten und Aufwendungen für eine Brandschutztür investiert die Stadt für die neue Notbeleuchtung eine Bruttosumme von rund 62.400Euro. Oberbürgermeister Martin Antonow (parteilos) teilte mit, dass die Beschaffung der nötigen Bauteile wohl noch eine Weile dauern werde. Geplant sei, die Arbeiten im Laufe der kommenden Winterferien durchzuführen. (wjo)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...