Die Zeit bleibt nie stehen

Vor 60 Jahren gründete Johannes Gläser sein Uhrmachergeschäft in Freiberg. Noch heute ist es in Familienbesitz. Inzwischen ist auch Enkel Franz im Boot.

Freiberg.

Eine 60-jährige Tradition verbirgt sich hinter den Türen des Freiberger Uhrmachergeschäfts der Familie Gläser. Ursprünglich im Jahr 1956 durch Johannes Gläser unter beengten Verhältnissen in den Privaträumen an der Jungestraße 8 gegründet, fand sich an der heutigen Burgstraße schon bald ein eigenes Ladengeschäft. Die Fläche war ursprünglich nur halb so groß, eine Erweiterung 1970 und ein kompletter Umbau 1992/93 ließen dann den Laden in Hausnummer 42 im heute bekannten Maßstab entstehen.

Firmengründer Johannes Gläser und seine Frau Marianne haben die gesamte Entwicklung bis heute mitverfolgt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit hat sich mit der Zeit verändert. So lag der Fokus zu DDR-Zeiten eher auf Reparaturen und seiner Aufgabe als Sachverständiger rund um das Uhrmacherhandwerk. Seine Tätigkeit als Kommissionshändler der Handelsorganisation HO, die er circa 30 Jahre ausübte, war zu dieser Zeit ein großer Vorteil. Mit der Wende wandelte sich das Kundeninteresse, es gab ein sehr viel größeres Angebot an Uhren, sodass die Reparatur durch den Verkauf von klassischen und modernen Uhren ergänzt wurde.

Die Tradition des Familienunternehmens besteht heute bereits in der dritten Generation. Gründersohn Holm Gläser, seit 1987 Uhrmacher und seit 1990 Meister, übernahm gemeinsam mit seiner Frau Romy zu Beginn des Jahres 1998 das Geschäft von seinem Vater. Auch der Sohn der beiden absolvierte seine Ausbildung zum Uhrmacher - seit zwei Jahren ist auch Franz Gläser im Betrieb tätig. Zum Team gehört außerdem die langjährige Mitarbeiterin Sandy Brückner.

Heute umfasst das Angebot der Uhrmacherfamilie Gläser den Verkauf aktueller Uhren, Schmuck und Trauringe sowie die Reparatur nicht nur moderner Uhren, sondern auch alter Chronographen, Großuhren und Schmuck.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...