Gedenken an den 13. Februar 1945

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Dresden.

Eine Vesper zum Gedenken an den 13. Februar 1945 findet am Sonnabend, 17 Uhr in der Kreuzkirche Dresden statt. Mit dieser gottesdienstlichen Veranstaltung wird in einer ganz besonderen Symbiose von Musik, Ausdruckstanz und Texten im liturgischen Rahmen des Jahrestages der Zerstörung Dresdens und der daraus hervorgehenden Mahnung zu Frieden in der Welt gedacht, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreuzkirche. Im Mittelpunkt der Vesper stehe der Variationszyklus "Totentanz" für Orgel von Herbert Collum, eingerahmt von Orgelwerken Johann Sebastian Bachs. Dazu versinnbildliche Ausdruckstanz nach Palucca das Thema des Totentanzes. (bk)

Zum Besuch der Vesper ist der Erwerb eines Programmes (3 Euro) pro Person erforderlich. Die Programme sind ausschließlich vor Beginn der Vesper am Kircheneingang erhältlich. Das umfangreiche Hygienekonzept der Kreuzkirche erlaubt einen reibungslosen und sicheren Besuch der Vesper, die Besucher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens platziert.

www.kreuzkirche-dresden.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.