Safari

Forscher glauben nun, den Grund für das Elefantensterben im südlichen Afrika gefunden zu haben. In den vergangenen Monaten wurden im Okavango-Delta insgesamt 330 tote Elefanten gefunden. Nach den Untersuchungen gelten als Todesursache nun die Cyanobakterien, die auch Blaualgen genannt werden. Da haben wir an der Talsperre Kriebstein, die schon das dritte Jahr in Folge mit Blaualgen zu kämpfen hat, nun wirklich Glück, dass hier keine Elefanten leben - jedenfalls noch nicht oder dauerhaft. (fa)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.