Wissenschaftler aus aller Welt erwartet

Freiberg.

Eine internationale Winterschule zur Klimapolitik in Europa veranstaltet die TU Bergakademie Freiberg vom 3. bis 7. Februar. Damit sich Programme, wie das Klima- und Energiepaket der EU erfolgreich umsetzen lassen, ist es hilfreich, eventuelle Auswirkungen vorab zu analysieren und zu bewerten, erklärt Prof. Dr. Dirk Rübbelke von der Freiberger Uni, der die Winter School gemeinsam mit Dr. Vögele vom Forschungszentrum Jülich leitet. Experten würden in Freiberg gemeinsam mit 75 Nachwuchswissenschaftlern aus 15 Ländern die neuesten Konzepte und Methoden zur Folgenabschätzung diskutieren. Zu den Dozenten zählt laut der Uni auch Prof. Anil Markandya, einer der Hauptautoren im UN-Weltklimarat sowie Präsident der Vereinigung Europäischer Umwelt- und Ressourcenökonomen.(bk)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.