Im sanierten Freibad in Klingenthal herrscht gute Wasserqualität

Erstmals nach der Sanierung im vergangenen Jahr geht das Freibad in Klingenthal in diesem Jahr in eine volle Sommersaison. Und die hat es wetterbedingt in sich. Die Hitze beschert dem Bad Hochkonjunktur. Klingenthaler und Besucher aus Tschechien genießen das kühle Nass. Doch so kühl ist es nicht mehr - rund 23 Grad Wassertemperatur hat Bademeister Jörg Zander (rechts) zuletzt gemessen. Wie er sagt, war der Besucherandrang auch schon vor den Sommerferien groß. Schulen haben das Bad rege genutzt. "Man merkt richtig, wie die Klingenthaler sich freuen, dass sie das Bad wieder richtig nutzen können. Ich hoffe, wenn das Wetter auch nach den Ferien so bleibt, dass die Leute und auch die Schulen weiterhin kommen", so Zander, der das neu restaurierte Freibad mit neuem Imbiss als die Wohlfühl-Oase in Klingenthal bezeichnet. Auch die Wasserqualität sei hervorragend. Dafür sorgen zwei Wasserstaubsauger. Einer musste durch Fachleute repariert beziehungsweise umgebaut werden. "Jetzt funktionieren beide wieder tadellos. Das Wasser ist so sauber, dass man bei drei Meter Tiefe den Boden sehen kann", so der Bademeister. Sauberkeit und Sicherheit sind Jörg Zander im Freibad-Gelände sehr wichtig. Darauf wird besonderes geachtet. "Für mich als Klingenthaler und als Bademeister ist das Freibad eine Herzensangelegenheit. Es ist selbstverständlich, dass ich es in Schuss halte." Auch als im vergangenem Jahr auf dem Gelände und an den Schwimmbecken gebaut wurde, packte Zander mit an. (cbert)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...