Landtagswahl: Vier Foren in den vier vogtländischen Wahlkreisen

Welcher Kandidat steht für welches Ziel? Die Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen und die "Freie Presse" veranstalten in den nächsten Wochen Wahlforen in der Region.

Oelsnitz.

Der Countdown für die Landtagswahl in Sachsen läuft: Am 1. September wählen die Bürgerinnen und Bürger im Freistaat einen neuen Landtag. Die Wahl wird deutschlandweit mit Spannung erwartet. Beim Urnengang geht es jedoch nicht nur um Stimmen für die jeweilige Partei, sondern in den Regionen auch um das Direktmandat des jeweiligen Wahlkreises. Diese Kandidaten will die "Freie Presse" gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung in Sachsen aufs Podium holen.

In vier Wahlforen in Oelsnitz, Reichenbach, Plauen und Auerbach sollen die Frauen und Männer Rede und Antwort stehen. Welche Ziele verfolgen sie? Was treibt sie an? Wie wollen sie vogtländische Interessen in Dresden vertreten? Welche Koalition würden sie eingehen? Eingeladen sind die Direktkandidaten von jeweils sechs Parteien: CDU, SPD, Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP sowie AfD. Letztere wird ihre vogtländischen Direktkandidaten am Samstag in einer Woche in Klingenthal aufgrund eines Formfehlers noch einmal wählen. Alle anderen Namen stehen bereits fest.


Die "Freie Presse" wird vor dem jeweiligen Wahlforum die Bewerber kurz vorstellen und mögliche inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung umreißen. Das letzte Wort haben jedoch die Gäste der Veranstaltung. Sie bestimmen, welches Thema zuerst diskutiert wird und können auch direkt Fragen an die Kandidatinnen und Kandidaten richten. Moderiert werden die Foren von Redakteuren der "Freien Presse", als Organisator tritt die Landeszentrale für politische Bildung auf. Sie stellt in allen 60 sächsischen Wahlkreisen Foren auf die Beine. Partner ist jeweils die größte Tageszeitung vor Ort. Ziel ist ein kontroverser und sachlicher Diskurs. (tb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...