Musikstadt Klingenthal präsentiert sich in Trossingen

Eine Sonderausstellung im Deutschen Harmonika- museum widmet sich den beiden Weltzentren der Harmonika und ihrer wechselvollen Geschichte.

Trossingen/Klingenthal.

Wie die Zeiten sich ändern. Noch vor einigen Jahren wäre es schlicht undenkbar gewesen, dass Klingenthaler Musiker in Trossingen auftreten, und sich mit Clemens Maier und Thomas Hennig die Stadtoberhäupter in einer gemeinsam Talkrunde den Fragen der Presse stellen. Dazu saß der Konkurrenzgedanke viel zu tief. So titelte dann auch die Zeitung "Neckarquelle" unter Anspielung auf die vergangenen Jahrzehnte: "Weltzentren der Harmonika nicht immer auf Kuschelkurs".

Das kann auch Gerd Hohner bestätigten. Dessen Großvater Matthias (1886-1970) war als junger Mann aus Trossingen gekommen und fertigte im heutigen Klingenthaler Stadtteil Brunndöbra Mundharmonikas mit dem Logo "M. Hohner & Co.". Deren Verkauf funktionierte allerdings nicht lange, dafür saß Branchenprimus Hohner in Trossingen juristisch am längeren Hebel.

Es ist eine von vielen Geschichten in der Ausstellung "Trossingen und Klingenthal - die Weltzentren der Harmonika", die am Sonntag im Deutschen Harmonikamuseum eröffnet wurde, und bis 17. November läuft. Museumschef Martin Häffner hatte dazu auch die Unterstützung der Museen in Klingenthal und Zwota erhalten. Die Harmonika- industrie bestimmte über Generationen hinweg das Leben in beiden Städten - und es gab neben Trennendem auch viele Gemeinsamkeiten, wie die Ausstellung zeigt.

Zur Klingenthaler Festveranstaltung "100 Jahre Stadtrecht" am 13. Oktober hat sich auch Clemens Maier angesagt. Oberbürgermeister Thomas Hennig gab in der Talkrunde zur Vernissage humorvoll einige Tipps, wie auch Trossingen Große Kreisstadt werden könne. Das Vorbild dazu gibt es schon: Klingenthal war 1919 Stadt geworden, Trossingen zog dann 1927 nach.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...