Nah und fern

Lässiger Herzensbrecher, coole Mechanikerin, unglücklich Verliebter: Wie ähnlich sind die Figuren auf der Bühne eigentlich den Darstellern, die sie verkörpern? Wie viel Rebell steckt wohl in Leonard Lange, der als Chad mit Rock 'n' Roll im Blut eine verschlafene Kleinstadt aufmischt? Er lacht. "Naja. In der Theaterwelt ist keiner so richtig normal." Dafür kann Gast-Darstellerin Viola Heeß noch aus Ausbildungszeiten Erfahrung in der Gastronomie vorweisen - genau wie Diner-Wirtin Sylvia. "Ich habe sowohl an der Bar als auch im Café gearbeitet", erzählt sie.

Ute Menzel grübelt etwas, was sie mit der Frau Oberbürgermeisterin gemeinsam hat. "Konsequenz im Handeln", sagt sie dann. "Wenn ich mir etwas vornehme, ziehe ich es durch." Außerdem mag sie Ordnung, sagt sie, und kein Chaos. Auch Michael Schramm entdeckt Ähnlichkeiten mit Sheriff Earl: "Sich lange zurückhalten und dann auf einmal explodieren - das kann ich verstehen", schmunzelt er. Anders ist es bei Daniel Koch: So total unglücklich verknallt wie sein Bühnen-Alter ego Dennis sei er selbst nie gewesen, erklärt er. Ein Auto reparieren, das kann Julia Hell außerhalb ihrer Rolle als Mechanikerin Natalie nicht. Auch kein Fahrrad. "Aber ich kann einen Stecker in die Steckdose stecken", witzelt sie.

Von dem Musical, das in einem amerikanischen Nest spielt, zurück nach Plauen: Hat sich Anna Striesow, seit einer Saison Ensemble-Mitglied am Theater Plauen-Zwickau, inzwischen nach mehreren Großstädten in der viel kleineren Spitzenstadt eingewöhnt? "Ja, schon", sagt sie. "Viele nette Menschen gibt es hier." Auf die Frage, ob ihr berühmter Onkel, der Schauspieler Devid Striesow, wohl zu einer der Vorstellungen kommt, legt sie den Kopf etwas schief. "Ich glaube, das passt zeitlich nicht so zusammen", sagt sie. Und geht zurück auf die Bühne, um Lorraine zu spielen: genauso smart, wie Anna Striesow wirkt.

"Love Me Tender" feiert morgen Abend, 20 Uhr, Premiere im Parktheater. Weitere Termine und Tickets an der Theaterkasse, unter Telefon 03741 28134847 oder online unter www.theater-plauen-zwickau.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...