Party für Coronahelfer an der Arena geplant

Klingenthal will Gastgeber sein für eine vogtlandweite Dankeschön-Veranstaltung - Dorfrocker kommen

Klingenthal.

Eine vogtlandweite Dankeschönveranstaltung für 1000 Helfer, die in der ganz heißen Phase der Coronapandemie im Einsatz waren - die Idee verfolgt Klingenthals Oberbürgermeister Thomas Hennig (CDU). Idealer Veranstaltungsort dafür ist aus seiner Sicht die Vogtland-Arena. Als Termin geplant ist der 25. August. Die eingangs erwähnten 1000 Besucher sind laut dem aktuellen Hygienekonzept für die Anlage eine realistische Größe.

Der Eintritt für die Veranstaltung wird kostenlos sein. Hennig hat für den Abend schon zahlreiche Sponsoren gefunden. "Außerdem haben wir die 12.000 Euro, die für das ausgefallene Stadtfest vorgesehen waren. Für die Stadt entsteht also mit der Veranstaltung kein Risiko", macht er deutlich. Auch das Parken an der Vogtland-Arena soll für Teilnehmer der Dankeschönveranstaltung kostenlos möglich sein.

Den musikalischen Hauptpart wollen die Dorfrocker übernehmen, ein Trio aus dem unterfränkischen Kirchaich. Die Musiker sind seit Anfang Juli unter dem Slogan "Helden-Tour" in Bayern, Hessen und Baden-Württemberg unterwegs und gestalten dabei "exklusive Konzerte für die Stützen der Gesellschaft in der Coronakrise". Hennig hatte die Truppe kürzlich bei einem Auftritt in Würzburg kennengelernt. Als Vorgruppe will er außerdem Mr. Feelgood aus Markneukirchen dabei haben. Die große Frage ist, wie die Tickets zu den Helfern kommen, denen mit der Veranstaltung ein Dankeschön gesagt werden soll. 250 Karten sollen an den Rettungszweckverband gehen. Hennig hofft, dass sich weitere Partner aus dem sozialen Bereich finden, die Karten an ihre Mitarbeiter geben wollen. "Ich hoffe, dass am Ende dieser Woche das endgültige Konzept für die Veranstaltung steht", ist der Oberbürgermeister zuversichtlich. (tm)

Fragen rund um die Dankeschönveranstaltung werden im Rathaus unter Telefon 037467 61112 beantwortet.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.