Alle grün

Schwansinn: Was Zwickau diese Woche bewegte

Die denken immer, wir merken das nicht. Aber wir sind ja nicht doof. Ich sag Ihnen mal was: In den Ämtern und den Behörden, da sitzen alles Grüne. Alles ist infiltriert von diesen Ökofritzen. Die warten nur darauf, dass sich die Natur die Welt zurückholt. Glauben Sie nicht? Ich beweise es Ihnen!

Haben Sie am Freitag die schulschwänzende Jugend in Zwickau gesehen, die nicht nur die Welt retten, sondern unsereins auch das Kreuzfahren madig machen will? Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die unbehelligt während der Unterrichtszeit durch die Straßen marodieren können. Die da oben haben - und das deutschlandweit - rechtzeitig dafür gesorgt, dass so wenig Lehrer da sind, dass es dermaßen viel Unterrichtsausfall gibt - da weiß sowieso keiner, ob die Bengels schwänzen oder sowieso grade frei haben. Anstatt brav die Namen sämtlicher karolingischer Königskinder auswendig zu lernen, beweisen sie doch nur, dass sie vor Kaiser oder Kanzlerin keinen Respekt mehr haben.


Wo soll der auch herkommen - wenn es doch in den Ämtern von militanten Ökos nur so wimmelt. Jetzt sind wir ihnen auf die Schliche gekommen - obwohl Stadtverwaltung und Landratsamt alles versuchten, ihr Tun zu verschleiern. Aber nicht mit uns! Dachten die doch ernsthaft, wir geben auf, wenn sie sich gegenseitig die Zuständigkeit in die Schuhe schieben, während sie dafür sorgen, dass der Nahverkehr stirbt, indem sie die Bushaltestellen der Natur zurückgeben.

So, und nun wundern Sie sich nicht mehr, dass das Theater-Orchester nach Clara Schumann benannt werden soll, die Ikone der Florimanen, die Mitte des 19. Jahrhunderts ein Blumenbuch für ihren Roooobert angelegt hat. Viel sinniger für einen Klangkörper aus Zwickau wäre selbstverständlich Das Horch-Orchester gewesen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...