Am Großglockner werden Trabis geehrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

An den größten Besucheransturm, den der Berg erlebt hat, erinnert seit Mittwoch eine Sonderausstellung im höchstgelegenen Automobil- und Motorradmuseum der Welt. Im Sommer 1990 erklommen dabei auch etwa 5000 Trabis die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    1
    streetworker
    03.07.2020

    Wieso war denn der Trabi "nicht wirklich bergtauglich"? Ich war mit meinen Eltern 1976 mit dem Trabi in der Sowjetunion, bis Sotschi am Schwarzen Meer und zurück.
    Außerdem zog unsere "Pappe" regelmäßig und zuverlässig einen Wohnwagen "Dübenere Ei". Dagegen war die Großglockner-Hochalpenstraße doch ein Spaziergang. Nicht immer alles schlecht und verächtlich machen!