Auto-Ankauf - Otto kämpft gegen Werbekarten-Müll

Zwickau.

Der Zwickauer Stadtrat und Landtagsabgeordnete Gerald Otto (CDU) drängt die Stadtverwaltung darauf, bei der Verteilung der kleinen Kärtchen, mit denen für den Ankauf von Autos geworben wird, für Ordnung zu sorgen. "Wenn wir es schon nicht verhindern können, dass die Karten unter dem Scheibenwischer klemmen, sollte dafür wenigstens eine Erlaubnis vorliegen", schrieb Otto an Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (SPD). "Freie Presse" hatte recherchiert, dass zwar zahlreiche dieser Kärtchen im Stadtgebiet verteilt werden, jedoch in den letzten Jahren niemand die erforderliche Erlaubnis dafür eingeholt hatte. Otto hat der Rathauschefin Kopien der Werbeträger übermittelt. "Über die aufgedruckten Telefonnummern kann man diese Händler auffordern, ihrer Pflicht nachzukommen", sagte Otto. "Am Ende werden die Karten einfach weggeworfen und verschandeln das Stadtbild", kritisierte Otto. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...