Die Christoph-Graupner-Preisträger stehen fest

Im Festsaal des Kirchberger Rathauses treaten gestern sechs junge Musiker vor die Jury, um sich für den Christoph-Graupner-Kunstpreis zu bewerben. "Es ist natürlich schade, dass sich nicht mehr junge Sänger und Musiker beteiligen. Möglicherweise liegt ein Grund für diese Zurückhaltung in dem doch sehr anspruchsvollen Wettbewerbsprogramm", sagte Juryvorsitzender Friedrich Reichel, zugleich Vorsitzender des Landesausschusses "Jugend musiziert". Vincent Blechschmidt (Violine, Foto) ließ sich von der hoch gelegten Messlatte nicht abschrecken. Am Ende vergab die Fachjury zwei erste Preise. Damit sind Frederik Gamberger (Fagott) und Elias Störr (Klavier) die Christoph-Graupner-Kunstpreisträger 2016. Vincent Blechschmidt wurde für seinen Vortrag mit einem Sonderpreis geehrt. (awo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...