Ein Blickfang soll es werden

Am großen Turm des ehemaligen Martin-Hoop-Schachtes IV am östlichen Zwickauer Stadtrand laufen derzeit umfassende Reinigungs- und Reparaturarbeiten. Mit Hochdruckreinigern wird dabei zunächst von einem Spezialunternehmen der Schmutz der Jahrzehnte beseitigt. Danach steht das Ausbessern schadhafter Putzflächen auf dem Programm. Hintergrund der Arbeiten ist eine geplante Gemeinschaftsaktion der Stadt Zwickau, des Landkreises und des Immobilieneigentümers, der Firma MSB Metall- und Stahlsystembau GmbH im Rahmen des länderübergreifenden Projektes "InduCult 2.0". Das international angelegte Vorhaben zielt auf eine Belebung der Industriekultur abseits der Metropolen ab. Was genau am Turm des Schachtes geplant ist, dazu wollen sich die am Vorhaben Beteiligten erst nach einer Zusammenkunft äußern, die in den nächsten Tagen ansteht. Vorab war nur so viel zu erfahren: Das Ergebnis dürfte weithin übers Land zu sehen sein. (awo)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...