Fahrverbot - Innerorts mit Tempo 105 unterwegs

Zwickau.

Ein BMW wurde am Dienstag innerorts auf der Neuplanitzer Straße in Höhe Ernst-Grube-Straße mit 105 Stundenkilometern gemessen. Abzüglich der Toleranz war der BMW-Fahrer 51 Stunden- kilometer zu schnell unterwegs, sagte Polizeisprecher Oliver Wurdak. Der 39-Jährige muss nun mit einem Bußgeldbescheid über 280 Euro, zwei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg rechnen. Während der insgesamt vierstündigen Kontrolle wurden 740 Fahrzeuge gemessen. 53 Fahrzeugführer waren davon zu schnell unterwegs. Die Verstöße bewegten sich 44-mal im Verwarngeld- und neunmal im Bußgeldbereich (die Überschreitung betrug mehr als 20 km/h). Zehn der zu schnellen Autofahrer wurden sofort angehalten, mit ihrem Fehlverhalten konfrontiert und die jeweilige Anzeige gefertigt. Die restlichen 43 Fahrzeugführer bekommen Post von der Bußgeldstelle, sagte Wurdak. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...