Freie Fahrt ab Ende Juni

Die Anlieger der Ortsdurchfahrt Vielau können aufatmen. Das Straßenbauprojekt wird nach drei Jahren abgeschlossen.

Reinsdorf.

Nun fehlen nur noch 330 Meter Ortsdurchfahrt Vielau, die grundhaft ausgebaut werden müssen. Damit geht der seit 2016 laufende Straßenbau in dem Reinsdorfer Ortsteil in wenigen Wochen zu Ende. Bürgermeister Steffen Ludwig (parteilos) geht davon aus, dass die wichtige Verbindung nach Wilkau-Haßlau Ende Juni wieder frei ist.

So ist im letzten Abschnitt zwischen Rudolphberg und Bergstraße der Tiefbau mit der Verlegung der Borde beendet worden. "Die Bushaltestelle gegenüber der Einmündung Bergstraße wurde errichtet, und der Gehwegbau in Richtung Gartenstraße fortgesetzt", fügt Jörg Schwarz vom Ortsbauamt der Gemeinde an. Er moniert, dass man im Zuge des Gehwegausbaus verschiedene Medienleitungen vorfand, die nicht in der vorgeschriebenen Tiefe verlegt waren. So sei wiederholt die Umverlegung vor allem von Telekommunikationsleitungen nötig geworden.


Neben dem grundhaften Ausbau des Gehwegs, der Errichtung von Parkplätzen und der normgerechten Schaffung von Bushaltestellen, wofür die Gemeinde den Hut aufhat, ist der Freistaat für den Ausbau der Straße zuständig. So ist laut Gemeindeverwaltung der Asphalteinbau im letzten Bauabschnitt Ende Mai vorgesehen. "Im Nachgang sind noch umfangreiche Anpassungsarbeiten zu den Grundstückszufahrten und den Randbereichen erforderlich", so Rathausmitarbeiter Schwarz.

Das Gemeinschaftsprojekt wurde in drei Abschnitten seit Juni 2016 umgesetzt. Dabei wurde die Ortsdurchfahrt zwischen Einmündung zur B 93 in Wilkau-Haßlau und Einmündung Gartenstraße in der Vielauer Ortsmitte auf einer Länge von 1700 Metern ausgebaut. Auf die Kommune entfallen allein Gesamtkosten in Höhe von 1,1 Millionen Euro. Davon wurden der Gemeinde 976.500 Euro als Fördergeld überwiesen. So hatte die Kommune bereits in den Jahren 2014 und 2015 den 1,3 Kilometer langen Abschnitt zwischen Neue Straße und Gewerbegebiet Friedrichsgrün auf Vordermann bringen lassen. Es schloss sich ab 2016 der in mehrere Abschnitte aufgeteilte Ausbau der Hauptstraße an, der nun abgeschlossen wird.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...