Fünf Nationen auf der Eisbahn

Politische Eiszeiten sind zumindest für die Jugendlichen, die derzeit im Rahmen des Erasmus-Projektes an der Zwickauer Kompaktschule zu Gast sind, kein Thema. Am Montag nahmen sie bei bester Laune fast drei Stunden lang die Zwickauer Eisbahn für sich in Beschlag. Die jungen Leute kommen aus Ungarn, Österreich, Rumänien, den Niederlanden sowie dem ostfriesischen Rhauderfehn und Zwickau. Der Startschuss für das Projekt "Einheit in Verschiedenheit - Europas Jugend (ver)einigt sich durch sprachliche Vielfalt, Identität und Kulturerbe" fiel am 1. September. Es hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Pro Schuljahr finden drei einwöchige Treffen an den jeweiligen Partnerschulen statt. Eines der Hauptanliegen besteht darin, dass die Gastschüler Einblicke in die Sitten und Gebräuche der verschiedenen Länder erhalten. Speziell in Zwickau spielt dabei die Vorweihnachtszeit eine große Rolle. (awo)

(Foto: Andreas Wohland)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...