"Händler rücken ein wenig zusammen"

Märkte-Chef Matthias Rose zum Street-Food-Festival und dessen Zukunft in Zwickau

Zwickau.

Mehr als 70 Händler haben sich fürs Wochenende zum Streetfood-Festival auf dem Zwickauer Hauptmarkt angesagt. Wie sie trotz der Baustelle Platz finden und mit der Hitze zurechtkommen, darüber hat Viola Martin mit Matthias Rose, Märkte-Chef der Kultour Z., gesprochen.

Freie Presse: Bei den bisherigen Streetfood-Festivals war der Hauptmarkt immer proppenvoll mit Ständen und Besuchern. Diesmal steht durch die Baustelle zwischen "Alex" und Schumannhaus weniger Platz zur Verfügung. Wie soll das Problem gelöst werden?

Matthias Rose: Die Händler werden ein wenig zusammenrücken. Außerdem wollen wir angrenzende Flächen mit nutzen. Allerdings nur solche, an denen wir die Stände mit Strom versorgen können.

Ist die gegenwärtige tropische Hitze in hygienischer Hinsicht ein Problem?

Wir haben Glück, pünktlich ab Freitag soll es etwas abkühlen. Außerdem: Die Firma Street Art Event Magdeburg hat bereits die vergangenen Wochen bei Gluthitze in anderen Städten Deutschlands erfolgreich solche Streetfood-Festivals veranstaltet. Die Food-Trucks und Stände sind gut mit Kühltechnik ausgestattet. Das merken wir schon am hohen Stromverbrauch. Und vieles wird vor Ort frisch zubereitet.

Sind nach diesem nun vierten Festival weitere geplant?

Ja. Schließlich kommen die Events, auf denen Gerichte aus aller Welt angeboten werden, in Zwickau richtig gut an. Wir wollen auch künftig mit dem Magdeburger Unternehmen eines im Frühjahr um Ostern herum und ein weiteres vor dem Stadtfest im Sommer anbieten.

Verlosung: Das Streetfood-Festival findet am Freitag von 14 bis 22 Uhr, am Samstag von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr statt. Die "Freie Presse" verlost zweimal zwei 20-Euro-Verzehrgutscheine für das Event. Diese werden unter den Anrufern verlost, die heute zwischen 17.20 und 17.30 Uhr unter der Telefonnummer 0375 54916143 durchkommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...