Hartenstein investiert im Ortsteil Thierfeld in Feuerwehrdepot und Kita-Hof

Eine Schönheitskur erhält das Depot der Freiwilligen Feuerwehr Thierfeld (links). Das Dach wird neu gedeckt. Außerdem erfolgen Ausbesserungen am Putz, ehe die Fassade einen neuen Anstrich erhält. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 33.000 Euro. Wie der Hartensteiner Bauamtsleiter Torsten Schönherr berichtet, werden die Bauarbeiten voll von der Stadt finanziert. Es fließen keine Fördergelder. Anders ist das bei der Sanierung vom Hof der DRK-Kindertagesstätte "Kichererbsen" in Thierfeld. Für Fördermittel zur Umsetzung des Projektes hatte die Stadt lange gekämpft. Jetzt gibt es für das mit insgesamt 142.000 Euro geplante Vorhaben vom Landkreis 59.400 Euro. An dem Hofbelag ist laut Bauamtsleiter seit DDR-Zeiten nichts mehr getan worden. Jetzt werden Wasser- und Abwasser- sowie Regenwasserleitungen neu verlegt. Das Stromkabel von der Kita zur Turnhalle kommt unter die Erde. Dann wird das Areal neu befestigt. Außerdem erhalten die Mädchen und Jungen auf einem Teil der Fläche ein Wasserspielgelände, das mit einem Sonnensegel überdacht wird. Wie Schönherr berichtet, sei man bei den Tiefbauarbeiten auf alte, nicht verzeichnete Leitungen und Schächte sowie eine ehemalige Jauchengrube gestoßen. "Deshalb ist bereits jetzt absehbar, dass die Hoferneuerung teurer als geplant wird", so der Hartensteiner Bauamtsleiter. (vim)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.