Helfer am Telefon

Kinderschutzbund bietet ab Oktober Ausbildung an

Zwickau.

Der Kreisverband Zwickau des Deutschen Kinderschutzbundes bietet ab Oktober die Ausbildung zum ehrenamtlichen Telefonberater für das Kinder- und Jugendtelefon sowie Elterntelefon an. Dafür verantwortlich sind Sandra Becker und Katja Lenzendorf, die seit März Koordinatoren der Beratungstelefone sind. " Uns ist es wichtig, dass die Telefonberater Teil eines Teams sind und vom gegenseitigen Austausch profitieren", informieren die beiden Koordinatorinnen.

Viele bräuchten ein offenes Ohr und Rat. Am Telefon sei man in Kontakt mit verschiedenen Menschen und deren Lebensgeschichten. Sie würden von ihren Sorgen, Ängsten und Krisen erzählen. "Uns ist es wichtig, für die Kinder, Jugendlichen und Eltern in Zwickau und Umgebung als eine anonyme und kostenlose Telefonberatung da sein zu können", sagen die zwei Frauen.

Der Verein ist auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Die Ausbildung ist geplant von Oktober bis März an zehn Mittwochabenden und sieben Samstagen. Ziel ist, dass die Telefonberater anschließend mindestens für ein Jahr die Telefone monatlich sechs Stunden besetzen. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...