Hilfe für Flüchtlinge ist preiswürdig

Crimmitschauer werden heute in Dresden geehrt

Crimmitschau.

Die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer des runden Tisches in Crimmitschau wird mit einer Auszeichnung gewürdigt. Koordinatorin Elke Herrmann kann heute Abend im Plenarsaal des Landtages in Dresden den sächsischen Integrationspreis in Empfang nehmen. Damit ist ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro verbunden.

"In unserer Stadt gibt es ein hervorragendes ehrenamtliches Engagement, zu dem seit rund zwei Jahren auch die Mitglieder des runden Tisches einen ganz wichtigen Beitrag leisten", sagt Oberbürgermeister Holm Günther (Für Crimmitschau), der zur Preisübergabe mit in die Landeshauptstadt fahren wird. Den Vorschlag, den runden Tisch auszuzeichnen, hat die Stadtverwaltung eingereicht.

Seit Herbst 2014 unterstützen die Helfer vom runden Tisch die Integration der Flüchtlinge in Crimmitschau mit vielfältigen Aktivitäten. Dafür haben sich sieben Arbeitsgruppen gebildet. Sie kümmern sich um Deutschunterricht, Freizeit- angebote, Computerkurse, Kreativangebote und Begegnungsnachmittage. Die Helfer in Crimmitschau benötigen neben Möbel, Bettwäsche, Handtüchern und Haushaltsausstattung immer auch Fahrräder für Kinder und Erwachsene. In diesem Zusammenhang haben sie ein Ziel: "Vielleicht lässt sich auch in Crimmitschau eine Werkstatt aufbauen, in der es Tipps zur Reparatur der Fahrräder gibt", sagt Elke Herrmann. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...