Kirchberg hält an Sanierung fest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Kirchberg.

In Sachen fälliger Sanierung der Scheringer Straße in Kirchberg gibt laut Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler) Bewegung. "Wir wissen nur noch nicht, in welche Richung", sagte sie. Die Fördermittelstelle habe sich erkundigt, ob die Stadt an ihrem Antrag festhalte. Obst habe das bejaht, allerdings abgelehnt, die Straße auch mit weniger Fördermitteln bauen zu wollen. In Aussicht standen 70 Prozent. "Jeder kennt die Straße und weiß, dass sie es dringend nötig hat. Wir werden das Vorhaben nicht zurück- ziehen", sagte Obst. 2018 hatte die Stadt Kosten von 700.000 Euro ermittelt und 450.000 Euro an Fördermitteln beantragt. Mittlerweile rechnet man mit einer Kostensteigerung von rund 15 Prozent. (upa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.