Linke nominiert Sabine Zimmermann

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Glauchau.

Die Partei Die Linke setzt im kommenden Bundestagswahlkampf auf Bewährtes: Am Samstag hat die Partei auf einer Delegiertenversammlung in der Glauchauer Sachsenlandhalle Sabine Zimmermann als Direktkandidatin für den Zwickauer Bundestagswahlkreis 165 nominiert. Zimmermann erhielt 96,6 Prozent der abgegebenen Stimmen. "Mit ihr haben wir eine anerkannte Kandidatin und rechnen uns gute Chancen auf das Direktmandat aus", sagte der Kreisvorsitzende Heiko Döhler. Zimmermann bedankte sich für das Vertrauen und kündigte an, verhindern zu wollen, dass die Kosten der Coronapandemie auf die Bürger abgewälzt werden sollen. Die Königswalderin ist seit 2005 Mitglied im Bundestag. Als Direktkandidatin tritt sie gegen Mandatsinhaber Carsten Körber (CDU), Nico Tippelt (FDP), Wolfgang Wetzel (Grüne) und Matthias Moosdorf (AfD) an. Weitere Nominierungen sind noch nicht bekannt geworden. Die Wahl findet am 26. September 2021 statt. (ael)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.