Planungen für sehr marode Straße stehen

Hermannstraße soll ab 2021 saniert werden - Wasserwerke bauen Kanal

Zwickau.

Die Hermannstraße im Zwickauer Stadtteil Oberplanitz soll grundhaft ausgebaut werden. Im Bauausschuss wurde am Montag einstimmig der Auftrag zur Planung vergeben. Als einen der Gründe nannte der Leiter des Tiefbauamtes Thomas Pühn einen Handlungsbedarf der Wasserwerke Zwickau. Der Versorger will dort seinen Kanal erneuern. Der Zustand der maroden Straße wird inzwischen mit der schlechtesten aller Noten, einer glatten fünf, beschrieben. Einen Baubeginn stellte er jedoch frühestens für das Jahr 2021 in Aussicht. "Derzeit stehen noch keine Fördermittel zur Verfügung", sagte er. Danach ist vorgesehen die Straße in mehreren Abschnitten über mehrere Jahre zu bauen.

Stadtrat Herbert Reischl (Fraktion Die Linke) hätte es allerdings lieber gesehen, wenn zunächst die parallel verlaufende Freiheitsstraße gebaut worden wäre. "Die ist in einem noch schlechteren Zustand", sagte er. Dass die Hermannstraße den Vorrang bekommen habe, begründete Pühn unter anderem damit, dass diese als Umleitungsstrecke gebraucht wird, wenn die Freiheitsstraße saniert werde. Dazu müsse die Hermannstraße in einem guten Zustand sein. Zudem stehe die Straße auf der Liste der zu sanierenden Nebenstraßen ganz oben. Neben der Fahrbahn sollen auch die Gehwege, die Straßenbeleuchtung und die Entwässerung grundhaften erneuert werden. (nkd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...